Balintgruppe für Menschen in pädagogischen Berufen

Dieses Angebot richtet sich an Menschen in pädagogischen Berufen aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern und Einrichtungen. Die Arbeit ist fallzentriert und dient nicht der therapeutischen Selbsterfahrung.
In Anlehnung an das von Michael Balint zunächst für Mediziner auf der Basis des psychodynamischen Krankheitsverständnisses der Psychoanalyse entwickelte Konzept einer kollegialen „Fallkonferenz“ geht es darum, durch die individuellen Resonanzen der Teilnehmer in der Gruppe auf die vorgestellte Fallgeschichte gemeinsam ein besseres Verständnis der zugrunde liegenden inneren Konfliktdynamik zu erarbeiten.
Eine verbindliche Teilnahme über einen überschaubaren Zeitraum wird erwartet. Die Gruppe trifft sich in der Regel 4-wöchentlich. Eine Sitzung dauert 90 Minuten. Termine nach Absprache.